AVS Business Unit Europe

Silence. The most natural Type of Comfort.

Beschleunigung der globalen Expansion und Zugang zu internationalen OEM´s 

Steinau, 28. Mai 2013. Die Übernahme der Anvis Group GmbH durch Tokai Rubber Industries Ltd. (TRI) ist abgeschlossen. 

Nach dem Abschluss der erforderlichen Genehmigungsverfahren durch die europäische Monopolkommission konnte nun die Übernahme von 100% der Gesellschaftsanteile der Anvis Group GmbH durch Tokai Rubber Industries abgeschlossen werden. 

Die Anvis Gruppe ist einer der führenden Entwickler und Hersteller von automobilen Anti-Vibrations-Systemen (AVS) in Deutschland. Die Gruppe arbeitet vor allem mit europäischen Automobilherstellern zusammen, die weltweit mit Komponenten beliefert werden. 

Die Werksstruktur der Anvis Gruppe in Europa, Nordamerika, Russland und China ergänzt die weltweite Präsenz von TRI. Zusammen mit den gewachsenen engen Partnerschaften mit den europäischen Automobilherstellern stellt Anvis damit den perfekten Partner dar, um die globale Entwicklung von TRI zu beschleunigen. Neben der Ausweitung der weltweiten Kundenbasis wird TRI zukünftig auch die weltweite Versorgung seiner japanischen Kunden verbessern können. In einem ersten Schritt hatte TRI dabei bereits im Dezember 2012 ein Joint Venture mit der Anvis Gruppe in Mexico gegründet. 

Gemeinsam mit der Anvis Gruppe und ihrem Management in Kombination mit der erweiterten geografischen Präsenz und über 200 Patenten wird TRI sein Wachstum mit den europäischen Automobilherstellern weiter vorantreiben. Damit verbunden ist auch die weitere Verbesserung der Entwicklungs- und Produktionsbedingungen von Anti-Vibrations-Systemen für Kompakt- und Mittelklassefahrzeugen. 

Gleichzeitig hat TRI die Übernahme der Firma Dytech Dynamic Fluid Technologies S.p.A., einem italienischen Hersteller von Schläuchen für die Automobilindustrie, angekündigt.

Auch in der Zukunft strebt TRI an sein globales Netzwerk weiter zu ergänzen um seinen weltweiten Kunden ein breites Produktportfolio in hoher Qualität zur Verfügung zu stellen.Die Vereinbarung zur Übernahme der Anteile der Anvis Gruppe wurde am 28. Januar 2013 unterzeichnet. Der Abschluss der Transaktion ist von der Genehmigung der Fusion abhängig.

 

Was macht ANVIS?

Die Anvis Gruppe ist ein globaler Erstentwickler und Produzent von innovativen Lösungen für Fahrdynamik, Komfort und Fahrsicherheit. Die Unternehmensgruppe bietet ein breites Portfolio von Fahrwerkskomponenten, Motorlagerungssystemen, Abgasanlagen-aufhängungen sowie Entkopplungselementen und Massendämpfern an. Darüber hinaus erzielt Anvis 10% seines Umsatzes mit schwingungstechnischen Komponenten für die Industrie.

An weltweit 13 Standorten erzielt die Gruppe einen Umsatz von rund 300 Millionen Euro. Zu den Kunden gehören vor allem führende Automobilhersteller wie VW, BMW, Mercedes, Nissan, Audi, Porsche, MAN und viele mehr. Die Kompetenz des Unternehmens fließt aber auch in anderen Branchen ein, beispielsweise der Bahn- und Luftfahrtindustrie.

 

Was macht Tokai Rubber Industries (TRI)

Das japanische Unternehmen Tokai Rubber Industries Ltd. wurde 1929 gegründet und hat sich seitdem zu einem der weltweit führenden Unternehmen in der Gummitechnologie entwickelt.

Das Unternehmen entwickelt und produziert Komponenten inclusive Anti-Vibrations-Komponenten und Schläuche, Produkte für die Computerherstellung sowie ein breites Portfolio an Industrieprodukten. TRI bedient eine große Bandbreite an Kunden. Neben der Automobilindustrie werden Stahlhersteller, Maschinenbauunternehmen und die IT-Hersteller beliefert.

TRI hat einen weltweiten Umsatz von 2.519 Millionen Euros (2011). Weltweit beschäftigt das Unternehmen fast 14.000 Mitarbeiter.

 

Publisher:
ANVIS Group Deutschland
Karl-Winnacker-Str. 22a
36396 Steinau an der Straße
www.anvisgroup.com

Press contact:
Sara Gibson/ Sandra Dittrich-Matthies
phone: +49 6663 9128-108
fax: +49 6663 9128-4108
e-Mail: presse(at)anvisgroup.com